Lewis Baltz / Sol LeWitt
Herausgegeben von Thomas Zander
Erschienen im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2020.
Mit Textbeiträgen von Lewis Baltz, Sol LeWitt, Heinz Liesbrock.
116 s/w und 24 farbige Abbildungen
88 Seiten

Der Katalog und die gleichnamige Ausstellung der Galerie Thomas Zander setzen Werke von Lewis Baltz und Sol LeWitt in Dialog, die mit reduzierter Formsprache Strukturen räumlicher Prozesse untersuchen.

Baltz hat entscheidend dazu beigetragen, die konzeptuelle Fotografie als gleichrangiges Medium im Kunst-kontext zu etablieren. Seine bahnbrechenden seriellen Werke der späten 1960er und ‘70er Jahre beschreiben Orte, die als Nebenprodukte der postindustriellen Gesellschaft entstanden sind.

LeWitt hat das Verständnis zeitgenössischer Kunst als Wegbereiter der Konzept¬kunst seit den 1960er Jahren mitgeprägt. Seine offene Würfelstruktur des Serial Project (1967) sowie massive Black Cubes (2000) weisen durch ihre überdimensionierte Form auf die Abwesenheit von Funktion hin und behaupten sich selbst im Raum.

Die spannungsreiche Gegenüberstellung wird in zahlreichen Ausstellungsansichten und Einzelabbildungen dokumentiert und mit Originaltexten von Lewis Baltz und Sol LeWitt sowie einem Essay von Heinz Liesbrock beleuchtet.
Lewis Baltz / Sol LeWitt
Zurück